Angebote zu "Klare" (71 Treffer)

Kategorien

Shops

wunder der heilung
Top-Produkt
17,65 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Heilung ist machbar. Ist es ein Wunder, wenn eine Tochter berichtet: &raquo Meine Mama ist nun offiziell keine Diabetikerin mehr&laquo ? Wenn ein anderer Patient keine Herzrhythmusst&ouml rungen mehr hat? Wenn die Betroffenen selbst ihre Heilung &raquo genetisch korrektem Essen&laquo bzw. &raquo meditativem Laufen&laquo zuschreiben? &ndash Fakt ist: Es handelt sich um medizinisch erkl&auml rbare Zusammenh&auml nge. Aus der klaren Perspektive des Naturwissenschaftlers zeigt Dr. Strunz, wie jeder seine eigene Chance drastisch verbessern kann, gar nicht erst zu erkranken &ndash oder endlich gesund zu werden.Die erstaunlichen Genesungen, von denen viele Menschen Dr. Strunz berichten, d&uuml rfte es nach dem Verst&auml ndnis der technisch orientierten Schulmedizin gar nicht geben: K&ouml nnen denn Asthma, Bluthochdruck, Herzrhythmusst&ouml rungen, Diabetes, ein Krebsgeschw&uuml r und andere Krankheiten einfach verschwinden? &ndash Die Antwort lau

Anbieter: Strunz
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Der Übungsleiter Diabetes und Sport
14,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Übungsleiter Diabetes und Sport, Titelzusatz: abholen - anleiten - aktivieren, Auflage: 2. Auflage von 2014 // 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Redaktion: Borchert, Peter // Klare, Wolf R. // Zimmer, Peter, Verlag: Kirchheim + Co. GmbH // Kirchheim + Co., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Diabetes mellitus // Zuckerkrankheit // Sport // Training // körperlich // Sport: Training und Coaching // Medizin und Gesundheit: Ratgeber // Sachbuch // Komplementäre Therapien // Heilverfahren und Gesundheit, Rubrik: Medizin // Medizinische Ratgeber zu Krankheiten, Seiten: 226, Abbildungen: zahlreiche Tabellen, Schautaf., Gewicht: 361 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
DADO SENS Pflege EXTRODERM SHAMPOO 200 ml
Unser Tipp
11,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

DADO SENS hat nicht nur Körperpflege, sondern auch Haarpflege im Sortiment. Kennen Sie bereits das ExtroDerm Shampoo? Es kräftigt die Haarstruktur, während es Glanz und Fülle verleiht. Außerdem befreit es zuverlässig von überschüssigem Talg und Schmutzablagerungen, ohne die Kopfhaut auszutrocknen. Es ist für die ganze Familie geeignet und kann sogar zur Haarpflege bei Diabetes eingesetzt werden.Körperpflege von DADO SENS - sanft zu Haar und HautAlle ExtroDerm Haarpflegeprodukte wurden speziell für schuppige und leicht reizbare Kopfhaut entwickelt. Sie enthalten milde Tenside, die sowohl reinigen als auch beruhigen. Darüber hinaus wurden die Pflegeprodukte mit Panthenol sowie Salz aus dem Toten Meer angereichert. Das ExtroDerm Shampoo ist garantiert frei von Silikon, PEG, Parfum und Tierextrakten. Und so wird es angewendet: Verteilen Sie das DADO SENS Shampoo gleichmäßig im feuchten Haar. Lassen Sie es kurz einwirken. Anschließend wird es gründlich mit klarem Wasser ausgespült. Dieser Vorgang kann bei Bedarf wiederholt werden.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Raus aus der Tablettenfalle
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Einstiegsdrogen sind Blutdrucksenker, Betablocker oder Medikamente wegen drohender Diabetes. Viele sind unnötig, aber alle haben Nebenwirkungen, gegen die ein weiteres Medikament genommen wird – ein Teufelskreis. Wir erfahren, was uns krank oder gesund macht. Als Alternative zu den verbreitetsten Medikamentengruppen erhalten wir klare, wissenschaftlich geprüfte Strategien und Ratschläge, um mit einem natürlichen und aktiven Lebensstil unsere Lebensqualität bis ins hohe Lebensalter zu erhalten und zu steigern.

Anbieter: Pranahaus
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
MOVIPREP Orange Plv.z.Her.e.Lsg.z.Einnehmen
21,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Darmentleerung als Vorbereitung bei Operationen und/oder Untersuchungen Wirkstoffe 123 g Pulver enth.: Macrogol 3350 (Beutel A) (Beutel A) 100 g Natriumchlorid (Beutel A) (Beutel A) 2,691 g Natriumsulfat, wasserfreies (Beutel A) (Beutel A) 7,5 g Kaliumchlorid (Beutel A) (Beutel A) 1,015 g Ascorbinsäure (Beutel B) (Beutel B) 4,7 g Natrium ascorbat (Beutel B) (Beutel B) 5,9 g Ascorbinsäure insgesamt 9,95 g Natrium-Ion 181,6 mmol/l Kalium-Ion insgesamt 14,2 mmol/l Chlorid 59,8 mmol/l Sulfat 52,8 mmol/l Ascorbat-Ion 29,8 mmol/l Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! Aspartam/Phenylalanin kann schädlich sein für Patienten mit Phenylketonurie. Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Lassen Sie sich zu der Dosierung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Anwendungshinweise Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser. Lassen Sie sich zu der Art der Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Zu beachten ist auf alle Fälle, dass Sie in den letzten 3-4 Stunden vor der Einnahme nichts mehr zu sich nehmen und auch danach allenfalls nur noch klare Flüssigkeit aufnehmen. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer hängt von der geplanten Untersuchung ab und wird deshalb vom Arzt bestimmt. Überdosierung? Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl an Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu schweren Durchfällen, Störungen im Wasser- und Salz- sowie im Säure-Basen-Haushalt. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Durch die Kombination mehrerer Salze wird in kurzer Zeit sehr viel Wasser in den Darm gezogen und damit eine gründliche Abführung und Darmentleerung erreicht. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 123 g Pulver enth.: Macrogol 3350 (Beutel A) (Beutel A) 100 g Natriumchlorid (Beutel A) (Beutel A) 2,691 g Natriumsulfat, wasserfreies (Beutel A) (Beutel A) 7,5 g Kaliumchlorid (Beutel A) (Beutel A) 1,015 g Ascorbinsäure (Beutel B) (Beutel B) 4,7 g Natrium ascorbat (Beutel B) (Beutel B) 5,9 g Ascorbinsäure insgesamt 9,95 g Natrium-Ion 181,6 mmol/l Kalium-Ion insgesamt 14,2 mmol/l Chlorid 59,8 mmol/l Sulfat 52,8 mmol/l Ascorbat-Ion 29,8 mmol/l Inhaltsstoffe 123 g Pulver enth.: Aspartam (Beutel A) (Beutel A) 0,175 g Phenylalanin Acesulfam kalium Apfelsinen-Aroma (Beutel A) (Beutel A) Aromastoffe, natürlich, naturidentisch Maltodextrin Glucose (Beutel A) (Beutel A) 0,12 g Hinweise Hinweise Aufbewahrung Lagerung vor Anbruch Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 24 Stunden verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden! Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Darmverschluss Verengung im Verdauungstrakt, z.B. an der Speiseröhre, am Magen oder am Dünn- oder Dickdarm Magen- oder Darmdurchbruch oder Gefahr eines Durchbruchs Magenentleerungsstörungen Toxisches Megakolon (gefährliche Weitstellung des Dickdarms, die mit Fieber etc. einhergeht und als Komplikation z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa auftreten kann) Glucose-6-phosphat-dehydrogenase-Mangel (spezielle vererbte Stoffwechselstörung) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Entzündliche Darmerkrankungen, wie: Gestörter Schluckreflex Bewusstseinsstörungen bis hin zur Bewusstlosigkeit Neigung zur Aspiration, das heisst, Gefahr Erbrochenes in die Atemwege und Lungen zu bekommen, häufig bei Bewusstseinsstörungen Herzschwäche Eingeschränkte Nierenfunktion Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Magen-Darm-Beschwerden, wie: Übelkeit Erbrechen Durchfälle Blähungen Bauchschmerzen Lokale Reizerscheinungen der Darmschleimhaut, vor allem am Anus Schlafstörungen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Gingium® 40 mg Filmtabletten
9,59 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Leistungsstörungen durch Veränderungen im Gehirn (Demenz), wie: Konzentrationsschwäche Gedächtnisstörungen Durchblutungsstörungen, vor allem der Arme und der Beine (periphere arterielle Verschlusskrankheit) Schwindel Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung Vor der Behandlung mit diesem Arzneimittel sollte eine Untersuchung durch Ihren Arzt erfolgen. Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten. Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Natürliche Therapie bei Tinnitus und Ohrgeräuschen Bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen sollte man sofort aktiv werden. Spezielle Ginkgo-biloba-Extrakte können den Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützen. Viele Menschen in Deutschland kennen das Problem: Es klingelt, summt, brummt, zischt oder klopft im Ohr - typische Symptome bei Tinnitus. Ohrgeräusche sind dabei nicht nur lästig, Zudem sind die Ohrgeräusche nur vom Patienten zu hören. Das kann den Betroffenen sehr zu schaffen machen, denn viele fragen sich: Bilde ich mir alles etwa nur ein? Die klare Antwort darauf lautet: Nein! Bei Tinnitus kommt es zu einer fehlerhaften Verarbeitung von Informationen im Hör-System des Gehirns.Nur in ganz seltenen Fällen, wenn der sogenannte objektive Tinnitus auftritt, kann sogar der Arzt mithilfe von speziellen Untersuchungsmethoden die Geräusche im Ohr hören. Neben den Hauptsymptom, den Ohrgeräuschen, kann es bei Tinnitus auch zu Begleitsymptomen kommen. Diese können von Gereiztheit, über Schlafstörungen bis hin zu Arbeitsunfähigkeit und Depression reichen. Da ist es von besonders wichtiger Bedeutung, bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen aktiv zu werden. Durchblutungsfördernde Mittel sind dabei ein wichtiger Bestandteil der Tinnitus-Therapie. Außerdem können Behandlungs-Möglichkeiten wie Musik-Therapie oder Tinnitus-Retraining-Therapie gegen die Beschwerden eingesetzt werden. Oft liegt dem Tinnitus eine stressbedingte Durchblutungsstörung des Innenohrs zugrunde. Natürliche Mittel wie Ginkgo verbessern die Mikrozirkulation und helfen so gegen die Ohrgeräusche. Wenn die Mikrozirkulation im Innenohr gestört ist, werden die kleinsten Gefäße nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Spezial-Extrakte aus den Blättern des Ginkgo-biloba-Baums wie sie in Gingium® enthalten sind, helfen dabei die Durchblutung wieder zu verbessern. Darüber hinaus wird der Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützt.* *Gingium® ist zugelassen für die begleitende Therapie bei Tinnitus (Ohrgeräusche) infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen. (Gingium® 40 mg, -spezial 80 mg und intens 120 mg) Anwendungsempfehlung Dosierung Bei Konzentrationsschwäche und Gedächtnisstörungen: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1-2 Tabletten 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitBei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitAlternativ: bei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 2 Tabletten 2-mal täglich Erwachsene morgens und abends, unabhängig von der Mahlzeit Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: 6-8 Wochen, bei Tinnitus 3-6 Monate. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure Vorkommen: China, Japan, Korea Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter Extrakte von Ginkgo verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Croscarmellose natrium Siliciumdioxid, hochdisperses Hypromellose Lactose-1-Wasser Macrogol 1500 Magnesium stearat Maisstärke Cellulose, mikrokristalline Dimeticon-Siliciumdioxid-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser Talkum Titandioxid Eisen(III)-oxid Hinweise Hinweise Enthält Lactose. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Erhöhte Blutungsneigung Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="4" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`33024,38479,33019,47128`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Gingium® 40 mg Filmtabletten
25,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Leistungsstörungen durch Veränderungen im Gehirn (Demenz), wie: Konzentrationsschwäche Gedächtnisstörungen Durchblutungsstörungen, vor allem der Arme und der Beine (periphere arterielle Verschlusskrankheit) Schwindel Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung Vor der Behandlung mit diesem Arzneimittel sollte eine Untersuchung durch Ihren Arzt erfolgen. Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten. Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Natürliche Therapie bei Tinnitus und Ohrgeräuschen Bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen sollte man sofort aktiv werden. Spezielle Ginkgo-biloba-Extrakte können den Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützen. Viele Menschen in Deutschland kennen das Problem: Es klingelt, summt, brummt, zischt oder klopft im Ohr - typische Symptome bei Tinnitus. Ohrgeräusche sind dabei nicht nur lästig, Zudem sind die Ohrgeräusche nur vom Patienten zu hören. Das kann den Betroffenen sehr zu schaffen machen, denn viele fragen sich: Bilde ich mir alles etwa nur ein? Die klare Antwort darauf lautet: Nein! Bei Tinnitus kommt es zu einer fehlerhaften Verarbeitung von Informationen im Hör-System des Gehirns.Nur in ganz seltenen Fällen, wenn der sogenannte objektive Tinnitus auftritt, kann sogar der Arzt mithilfe von speziellen Untersuchungsmethoden die Geräusche im Ohr hören. Neben den Hauptsymptom, den Ohrgeräuschen, kann es bei Tinnitus auch zu Begleitsymptomen kommen. Diese können von Gereiztheit, über Schlafstörungen bis hin zu Arbeitsunfähigkeit und Depression reichen. Da ist es von besonders wichtiger Bedeutung, bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen aktiv zu werden. Durchblutungsfördernde Mittel sind dabei ein wichtiger Bestandteil der Tinnitus-Therapie. Außerdem können Behandlungs-Möglichkeiten wie Musik-Therapie oder Tinnitus-Retraining-Therapie gegen die Beschwerden eingesetzt werden. Oft liegt dem Tinnitus eine stressbedingte Durchblutungsstörung des Innenohrs zugrunde. Natürliche Mittel wie Ginkgo verbessern die Mikrozirkulation und helfen so gegen die Ohrgeräusche. Wenn die Mikrozirkulation im Innenohr gestört ist, werden die kleinsten Gefäße nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Spezial-Extrakte aus den Blättern des Ginkgo-biloba-Baums wie sie in Gingium® enthalten sind, helfen dabei die Durchblutung wieder zu verbessern. Darüber hinaus wird der Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützt.* *Gingium® ist zugelassen für die begleitende Therapie bei Tinnitus (Ohrgeräusche) infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen. (Gingium® 40 mg, -spezial 80 mg und intens 120 mg) Anwendungsempfehlung Dosierung Bei Konzentrationsschwäche und Gedächtnisstörungen: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1-2 Tabletten 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitBei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitAlternativ: bei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 2 Tabletten 2-mal täglich Erwachsene morgens und abends, unabhängig von der Mahlzeit Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: 6-8 Wochen, bei Tinnitus 3-6 Monate. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure Vorkommen: China, Japan, Korea Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter Extrakte von Ginkgo verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Croscarmellose natrium Siliciumdioxid, hochdisperses Hypromellose Lactose-1-Wasser Macrogol 1500 Magnesium stearat Maisstärke Cellulose, mikrokristalline Dimeticon-Siliciumdioxid-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser Talkum Titandioxid Eisen(III)-oxid Hinweise Hinweise Enthält Lactose. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Erhöhte Blutungsneigung Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="4" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`33024,38479,33019,47128`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Diabetes-Therapie - informiert entscheiden
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch bietet Orientierung in der unübersichtlichen Vielzahl der Beobachtungs- und Interventionsstudien. Die Autoren lösen Widersprüche auf zwischen Studien und Leitlinienempfehlungen und kombinieren die Ergebnisse - zum bestmöglichen Therapie-Ergebnis für die Patienten. Kurz und bündig Optimale Therapie - für den jeweiligen Patienten adaptiert.Immer durch Studien belegt. Wo geben Studien klare Handlungsrichtlinien Wie lassen sich diese Therapieempfehlungen einfach und praxisrelevant umgesetzt. Wo sind weiterhin Fragen offen Die Informationsgrundlage, auf der Arzt und Patient im persönlichen Gespräch die individuell passende Vorgehensweise finden können.Behandlungsmöglichkeiten "analog" der Situationen, in denen Klarheit besteht. Klare Aussagen, wo eindeutige Therapieempfehlungen durch Studien fehlen, was unverändert unbekannt oder unsicher ist. Wo sollte der Arzt eine in ihrer Wirksamkeit unbelegte Therapie oder Lebensumstellung bewusst nicht empfehlen, um den Patienten nicht unnötig zu belasten oder gar zu schädigen.Für alle Ärzte, die Patienten mit Diabetes behandeln: Internisten, Allgemeinmediziner ... Auch als Empfehlung für Ihre engagierten Diabetesberaterinnen, Diabetesassistentinnen, Ernährungsberaterinnen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Diabetes-Therapie - informiert entscheiden
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch bietet Orientierung in der unübersichtlichen Vielzahl der Beobachtungs- und Interventionsstudien. Die Autoren lösen Widersprüche auf zwischen Studien und Leitlinienempfehlungen und kombinieren die Ergebnisse - zum bestmöglichen Therapie-Ergebnis für die Patienten. Kurz und bündig Optimale Therapie - für den jeweiligen Patienten adaptiert.Immer durch Studien belegt. Wo geben Studien klare Handlungsrichtlinien Wie lassen sich diese Therapieempfehlungen einfach und praxisrelevant umgesetzt. Wo sind weiterhin Fragen offen Die Informationsgrundlage, auf der Arzt und Patient im persönlichen Gespräch die individuell passende Vorgehensweise finden können.Behandlungsmöglichkeiten "analog" der Situationen, in denen Klarheit besteht. Klare Aussagen, wo eindeutige Therapieempfehlungen durch Studien fehlen, was unverändert unbekannt oder unsicher ist. Wo sollte der Arzt eine in ihrer Wirksamkeit unbelegte Therapie oder Lebensumstellung bewusst nicht empfehlen, um den Patienten nicht unnötig zu belasten oder gar zu schädigen.Für alle Ärzte, die Patienten mit Diabetes behandeln: Internisten, Allgemeinmediziner ... Auch als Empfehlung für Ihre engagierten Diabetesberaterinnen, Diabetesassistentinnen, Ernährungsberaterinnen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
SGA - Mangelgeburt
31,67 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch erörtert leicht verständlich Herkunft, Entstehungsweise, Verlaufsform und mögliche Auswirkungen von SGA (Small for Gestational Age) einschliesslich der Behandlungsmöglichkeiten. Die neusten Forschungsergebnisse belegen eindrücklich, dass es bei SGA-Kindern als Folge einer zeitweisen Unterversorgung mit Nährstoffen über epigenetische Prozesse schon im Mutterbauch zu einer Umprogrammierung des Stoffwechsels kommt. Der Fetus reagiert auf den Mangel, bremst das Wachstum und reduziert Muskel- und Fettmasse. Zudem passt er die Regulation von Insulin und Nebennierenrindenhormonen an. Ohne Therapie haben SGA-Kinder später ein erhöhtes Risiko, eine zu kleine Körpergrösse zu haben oder an Adipositas, einem Typ-2-Diabetes oder an hohem Blutdruck zu erkranken. Bei den Kleinkindern geht es vorwiegend um Fragen des Wachstumsverlaufs. Hier gibt das Buch klare Anhaltspunkte, wie man Wachstumsrückstände bei gefährdeten Kindern erkennen kann, ob es Behandlungsmöglichkeiten für diese Kinder gibt, was sie tatsächlich nützen und welche Risiken eventuell damit verbunden sind. Diese kompetente und leicht verständliche Publikation ist ein Muss für Kinderärzte, Neonatologen, Gynäkologen, Geburtshelfer und Endokrinologen sowie alle anderen Fachkräfte, die an Wachstumsstörungen, Adipositas, Diabetes und dem metabolischen Syndrom interessiert sind.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
SGA - Mangelgeburt
31,67 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch erörtert leicht verständlich Herkunft, Entstehungsweise, Verlaufsform und mögliche Auswirkungen von SGA (Small for Gestational Age) einschliesslich der Behandlungsmöglichkeiten. Die neusten Forschungsergebnisse belegen eindrücklich, dass es bei SGA-Kindern als Folge einer zeitweisen Unterversorgung mit Nährstoffen über epigenetische Prozesse schon im Mutterbauch zu einer Umprogrammierung des Stoffwechsels kommt. Der Fetus reagiert auf den Mangel, bremst das Wachstum und reduziert Muskel- und Fettmasse. Zudem passt er die Regulation von Insulin und Nebennierenrindenhormonen an. Ohne Therapie haben SGA-Kinder später ein erhöhtes Risiko, eine zu kleine Körpergrösse zu haben oder an Adipositas, einem Typ-2-Diabetes oder an hohem Blutdruck zu erkranken. Bei den Kleinkindern geht es vorwiegend um Fragen des Wachstumsverlaufs. Hier gibt das Buch klare Anhaltspunkte, wie man Wachstumsrückstände bei gefährdeten Kindern erkennen kann, ob es Behandlungsmöglichkeiten für diese Kinder gibt, was sie tatsächlich nützen und welche Risiken eventuell damit verbunden sind. Diese kompetente und leicht verständliche Publikation ist ein Muss für Kinderärzte, Neonatologen, Gynäkologen, Geburtshelfer und Endokrinologen sowie alle anderen Fachkräfte, die an Wachstumsstörungen, Adipositas, Diabetes und dem metabolischen Syndrom interessiert sind.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot